Video zum Thema Köln: Erste Verdächtige nach Silvester-Übergriffen
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Sex-Mob: „Die meisten waren frisch eingereiste Flüchtlinge“

Das Bild, das die Kölner Polizei über die Sex-Attacke zu Silvester gegenüber der Öffentlichkeit gezeichnet hat, scheint langsam zu bröckeln. Die Aussagen des Polizeipräsidenten werden immer wieder als unwahr dargestellt und das aus den eigenen Reihen.

Immer mehr Polizisten, die in der Tatnacht zum Einsatz gerufen wurden, bezeugen, dass es man sehr wohl Festnahmen durchgeführt habe und daher auch wisse, wie der Täterkreis aussieht. Rund 100 Personen seien in der Nacht kontrolliert worden und in Gewahrsam genommen worden. Bisher hat die Kölner Polizeispitze nichts davon berichtet.

Video zum Thema Köln: Horror-Silvesternacht
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


Großteil war Flüchtlinge
Unstimmig sind auch die Aussagen über den Täterkreis. Offiziell hieße es, dass es überwiegend nordafrikanische Männer und diese in Köln seit über einem Jahr als kriminelle Problemgruppe bekannt war. Polizeibeamte behaupten jetzt aber, dass es sich beim Großteil nicht um Nordafrikaner handelte. "Nur bei einer kleinen Minderheit handelte es sich um Nordafrikaner, beim Großteil der Kontrollierten um Syrer", so ein Kölner Polizist zu „welt.de“.

Und noch mehr. Bei der Aufnahme der Personalien fiel auf, dass die Personen erst vor kurzem nach Deutschland einreisten. "Die meisten waren frisch eingereiste Asylwerber. Sie haben Dokumente vorgelegt, die beim Stellen eines Asylantrags ausgehändigt werden." Die Aufnahmestelle übergibt dem Asylbewerber dann eine Kopie des Asylantrags mit Kopie des Fotos.

Internes Papier widerspricht Polizeipräsidenten

Für den Kölner Polizeipräsidenten Wolfgang Albers scheint es eng zu werden. Denn nicht nur einzelne Aussagen seiner Polizisten widersprechen ihm, sondern auch ein internes Papier. Dieses soll beweisen, dass es sich bei einem großen Teil der Täter um Flüchtlinge handelte.

Video zum Thema Nach Köln: so schützen sie sich!
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Afghane wird zum stillen Helden von München
Amoklauf Afghane wird zum stillen Helden von München
Ein 20-jähriger Flüchtling aus Afghanistan bot 200 Menschen Schutz 1
Schießerei in Berliner Krankenhaus - Arzt tot
Deutschland Schießerei in Berliner Krankenhaus - Arzt tot
Ein Arzt wurde tödlich verletzt - der Täter richtete sich selbst. 2
79-Jährige auf Friedhof vergewaltigt
Brutale Sex-Attacke 79-Jährige auf Friedhof vergewaltigt
Ein 40-jähriger anerkannter Flüchtling aus Eritrea wurde festgenommen. 3
Aids-Infizierter entjungferte 100 Mädchen
Bezahlt Aids-Infizierter entjungferte 100 Mädchen
Der 40-Jährige hatte auf Wunsch der Eltern mit mehr als 100 Mädchen geschlafen. 4
ISIS bekennt sich zu Anschlag in Kirche
Pfarrer geköpft ISIS bekennt sich zu Anschlag in Kirche
Neuer Terror-Anschlag in Frankreich: EIn Pfarrer wurde geköpft. Die Tat wurde von den Attentätern sogar gefilmt. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Wut-Arzt verliert die Ärzte-Lizenz
DDr. Thomas Unden Wut-Arzt verliert die Ärzte-Lizenz
In meiner Ordination werden von mir keine Asylanten angenommen.“ Mit diesem Aushang löste der Floridsdorfer praktische Arzt DDr. Thomas Unden im Jänner einen handfesten Skandal aus. Er zog dann noch über Politiker her, die er ebenfalls nicht behandeln würde, und schimpfte auch auf Facebook öffentlich über „Asylanten“ und Politiker.
Aids-Infizierter entjungfert 100 Mädchen
Afrika Aids-Infizierter entjungfert 100 Mädchen
Aids-Infizierter entjungfert 100 Mädchen
Geiselnehmer musste Fußfessel tragen
Terror in Kirche Geiselnehmer musste Fußfessel tragen
Neue Erkenntnisse aus Frankreich: Einer der beiden islamistischen Angreifer auf eine katholische Kirche in der Normandie war der französischen Polizei bekannt. Der 19-Jährige sei eng überwacht worden, nachdem er im vergangenen Jahr zwei Mal vergeblich versucht habe, nach Syrien zu gelangen.
Mischt sich Russland in US-Wahlkampf ein?
US-Wahl Mischt sich Russland in US-Wahlkampf ein?
Gehackte E-Mails deuten darauf hin, dass die Parteiführung der Demokraten in den USA Hillary Clinton gegenüber ihrem linken Konkurrenten Bernie Sanders bevorzugte.
Harting kritisiert IOC-Präsident Bach
Deutschland Harting kritisiert IOC-Präsident Bach
Harting kritisiert Bach als "Teil des Doping-Systems".
Clinton zur Präsidentschaftskandidatin gekürt
US-Wahl Clinton zur Präsidentschaftskandidatin gekürt
Sanders darf den Sieg seiner innerparteilichen Ex-Konkurrentin verkünden.
Debatte über Sicherheit
Deutschland Debatte über Sicherheit
Nach den Anschlägen der vergangenen Tage fordert die bayrische Regierung mehr Polizei, mehr Überwachung im Internet und schnellere Abschiebungen.
Michelle Obama hält Rede für Hillary
US-Wahl Michelle Obama hält Rede für Hillary
First Lady Michelle Obama sorgt auf dem Parteitag der US-Demokraten für einen Sturm der Begeisterung.
Spezialkräfte nehmen weiteren Verdächtigen fest
Terror in Kirche Spezialkräfte nehmen weiteren Verdächtigen fest
Am Dienstagvormittag hatten zwei Attentäter eine Kirche überfallen, fünf Menschen in ihre Gewalt gebracht und einen Priester getötet, bevor sie von der Polizei erschossen wurden.
Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Lebenslange Haft Besonders grausam vorgegangen: Lebenslange Haft
Das Landgericht Potsdam hat am Dienstag Silvio S. wegen der Entführung und Ermordung der beiden Jungen Elias und Mohamed zu lebenslanger Haft verurteilt.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.