So regiert Facebook die ganze Welt

Zuckerberg-Reich

So regiert Facebook die ganze Welt

Willkommen am Planeten Facebook! Eine neue, spektakuläre Karte illustriert eindrucksvoll, wie das „Social Network“ von Gründer Mark Zuckerberg (29) unsere Erde bereits dominiert. Grafiker haben weltweite Verbindungen zwischen Facebook-Nutzern mit Lichtpunkten und blauen Linien markiert und so die Dominanz des Sozialnetzes übersichtlich dargestellt – auf fast allen Kontinenten ist Facebook unaufhaltsam im Vormarsch.

China bleibt schwarzes Loch: KP verbannte FB
Eine Übersicht: Die meisten Facebook-Nutzer gibt es freilich in den USA und Europa, diese Weltregionen leuchten am hellsten auf der Weltkarte - in Österreich etwa drücken 2,9 Millionen Mitglieder eifrig „Gefällt mir“;

  • Dramatisch vergrößert haben sich die Nutzerzahlen im Vergleich zu 2010 in Südamerika und Indien, deren durch den Wirtschaftsboom wachsende Mittelschicht nun verstärkt den Dienst nutzt.
  • Es gibt aber auch „schwarze Löcher“: In China etwa ist Facebook verboten, nachdem das KP-Regime Sozialmedien für die Unruhen in Urumqi (140 Tote) im Jahr 2009 verantwortlich machte. In Russland ist das lokale Sozialnetz „Vkontakte“ populärer. Auch Zentralafrika ist finster.

Weitere Expansion. Beruhigend muss für Zuckerberg sein, der auch den vermasselten Börsengang mit nun anziehenden Aktienpreisen (49,46 Dollar) überstand: Facebook hat entgegen vielen Unkenrufen noch nicht den Zenit erreicht. 1,15 Milliarden Erdenbürger tauschen Infos, Fotos und Videos aus. Zuckerberg landet mit einem Eigentum von 19 Milliarden Dollar auf Rang 25 der reichsten Amerikaner.

button_neue_videos_20130412.png

Autor: (bah)
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen