Sohn zur Strafe ausgesetzt: verschwunden

Japan

Sohn zur Strafe ausgesetzt: verschwunden

Um ihren Sohn zu bestrafen, haben Eltern aus Japan ihren sieben Jahre alten Sohn alleine im Wald zurückgelassen. Laut japanischen Medienberichten wurde er schon am letzten Samstag auf der Insel Hokkaido ausgesetzt, weil er fahrende Autos mit Steinen beworfen hatte.

"Wir wollten ihn bestrafen"
Zur Zeitung "Hokkaido Shimbun" sagte der Vater des kleinen Buben: "Wir wollten ihn bestrafen." Fünf Minuten später seien die Eltern an die Stelle zurückgekehrt, an der sie ihren Sohn zurückgelassen hatten, doch der Siebenjährige sei nicht mehr da gewesen.

Suche fortgesetzt
130 Polizisten und Freiwillige suchten auch heute weiter nach dem Kind. Anfangs hatte das Ehepaar den Behörden gesagt, dass der Bub beim Beerenpflücken verschwunden sei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen