Teile von Warschau unter Wasser

Regen und Gewitter

© Reuters

Teile von Warschau unter Wasser

Gewitterstürme mit heftigen Regenfällen haben am Donnerstagabend in Polen große Schäden angerichtet und die Hochwassersituation weiter verschärft. Nach einem Wolkenbruch standen Teile von Warschau unter Wasser. Im Süden der Stadt ist das Wasser auch in zwei Krankenhäuser sowie eine U-Bahn-Station gelaufen. Die überlastete Kanalisation nimmt kein Wasser mehr auf, mehrere Straßen sind unterspült.

Alle Infos zum Wetter

Heftige Gewitter mit Niederschlägen ließen die Pegel der Weichsel und ihrer Nebenflüsse im Süden des Landes ansteigen. Entlang der Weichsel befestigten hunderte Feuerwehrleute, Soldaten und freiwillige Helfer die Dämme, um sie für eine neue Flutwelle vorzubereiten. In Tarnobrzeg und Sandomierz wurde die Evakuierung gefährdeter Stadtteile angeordnet.

Die Weichsel hatte Teile beider Städte bereits vor zwei Wochen überflutet. Wegen anhaltenden Hochwassers konnten die eingerissenen Deiche bisher nicht vollständig repariert werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen