Sonderthema:
Todesstrafen für Angriff auf Botschafter

Bangladesch

Todesstrafen für Angriff auf Botschafter

Drei muslimischen Extremisten steht für einen Angriff auf den britischen Botschafter in Bangladesch vor zwölf Jahren die Hinrichtung bevor. Ein Gericht in der Hauptstadt Dhaka bestätigte am Donnerstag die Todesurteile einer niederen Instanz. Bei dem Anschlag im Jahr 2004 waren drei Menschen getötet und der Botschafter sowie rund 50 weitere Menschen verletzt worden.

Granatenangriff
Zwei weitere am Anschlag beteiligte Extremisten müssten lebenslang in Haft, sagte der stellvertretende Generalstaatsanwalt Moniruzzaman Kabir. Mehrere Granaten waren damals in der nordöstlichen Stadt Sylhet explodiert, als der aus dem Ort stammende Botschafter dort einen historischen Schrein besuchte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen