Wärter schlägt wehrlosen Panda

China

Wärter schlägt wehrlosen Panda

Aufregung um einen chinesischen Tierpfleger: Der Wärter soll im Tiergehege im chinesischen Sichuan einen Panda geschlagen haben. Die Aufnahmen zeigen den Pfleger, wie er seinen Kollegen erklärt, wie mit den Pandas umzugehen sei. Er demonstrierte dabei, dass man die Tiere am besten mit Hieben fernhält und schlug den wehrlosen Panda.

Proteste in China
Kurze Zeit nachdem die Bilder publik wurden, kam es in China zu wütenden Protesten gegen den Zoo. Der Mitarbeiter wurde inzwischen auch suspendiert. Der Wärter rechtfertigte sich jedoch damit, dass Pandas sehr aggressive Tiere seien und Wärter regelmäßig verletzt werden würden. Weltweit gibt es nur mehr wenige Tausend Pandas. Die Tiere sind vom Aussterben bedroht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen