Sonderthema:
Wiener Arzt behandelt Wladimir Putin

WIe krank ist Präsident?

Wiener Arzt behandelt Wladimir Putin

Eine Pressekonferenz mit Italiens Premier Matteo Renzi in Moskau am 5. März – das war der letzte Termin von Russlands Präsident Wladimir Putin. Seither ist er abgetaucht. Wildeste Theorien über seinen Verbleib kommen auf.

Krebskrank, abgesetzt oder bei neuem Baby?

  • Verbreitetste Theorie: Putin sei krank, lasse sich nun gerade behandeln. Gerüchten zufolge soll ein Wiener Orthopäde eingeflogen worden sein, um Putins Rücken zu richten. Auch Theorien über eine Krebserkrankung bekommen Aufwind. Weitere Infos HIER >>>
  • Westliches Wunschdenken: Der ungeliebte Staatschef könnte Opfer einer Palastrevolte geworden sein. Nach dem Mord an Kreml-Kritiker Boris Nemzow gebe es schwere Differenzen in der russischen Führung.
  • Gossip-Theorie: Nach Gerüchten, dass die Olympiasiegerin Alina Kabajewa (31) das bereits dritte gemeinsame Kind in der Schweiz zur Welt gebracht habe, könnte er jetzt genau dort beim neuen Nachwuchs sein. Mehr dazu HIER >>>

Spannung
Putins Sprecher Dmitri Peskow dementierte. Im Gegenteil: Der Kreml-Chef sei „absolut gesund“, habe „einen Händedruck, der einem die Hand bricht“.

Heute soll sich die „Wladimir-Verschwörung“ aufklären: In St. Petersburg ist ein Treffen mit dem kirgisischen Präsidenten Almasbek Atambajew anberaumt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen