Heiße Phase in US-Wahlkampf

US-Wahl

© AP/Reuters

Heiße Phase in US-Wahlkampf

Jetzt wollte er es allen zeigen: Nachdem US-Präsident Barack Obama beim ersten Rededuell vor zwei Wochen eine eher schlechte Figur gemacht hatte, sollte jetzt alles anders werden. Zum zweiten Mal traf er gestern an der Hofstra University bei New York auf seinen republikanischen Herausforderer Mitt Romney. Obamas Ziel: offensiver sein, nicht mehr „so höflich“ und endlich aus der Deckung kommen. (Die Debatte begann nach Redaktionsschluss.)

Der amtierende Präsident will jetzt vor allem die wichtigsten Themen besetzten: der Botschaftermord in Libyen, die Job- und Schuldenkrise und die Benzinpreise.

Obama ist in der Bringschuld: Er muss zeigen, dass er das Feuer hat, die USA aus der Dauerkrise zu führen. Sein Herausforderer Mitt Romney hingegen hat nach wie vor den Überraschungspolster aus der ersten TV-­Debatte. Da gelang es dem als hölzern geltenden Mormonen, endlich als „Mensch mit Herz“ zu scheinen.

Die Umfragedaten:

  • National liegt Romney im Schnitt zurzeit mit 47,4 zu 47,3 ganz knapp vor Obama. Ein Alarmsignal für Obama: Ihm laufen die Frauen weg, Romney hat bei den Wählerinnen fast gleichgezogen.
  • Auch in den wichtigen Schaukelstaaten liegen die Rivalen Kopf an Kopf: Romney führt in Florida (+2,5 %), Obama in Ohio (+2,2 %). Deutlicher liegt der Amtsinhaber laut NBC-Prognosen mit 243 zu 191 bei Wahlmännerstimmen vorne. 271 sind zum Sieg nötig.

Die Stimme seiner Frau Michelle hat er bereits: Die First Lady postete auf Twitter, wie sie ihre Briefwahlstimme abschickte. 32 US-Staaten erlauben die Stimmabgabe vor dem Wahltag.

Diashow Obama liefert Pizza aus
Obama liefert Pizza aus

Obama liefert Pizza aus

Barack Obama schaute in seinem Wahlkampfbüro in Williamsburg (Virgina) vorbei.

Obama liefert Pizza aus

Obama liefert Pizza aus

Derzeit bereichtet er sich in der Nähe auf seine nächste Debatte mit Mitt Romney vor.

Obama liefert Pizza aus

Obama liefert Pizza aus

Um seine Mitarbeiter zu motivieren brachte er Pizza mit.

Obama liefert Pizza aus

Obama liefert Pizza aus

Anschließend ließ es sich der amtierende US-präsident nicht nehmen, ...

Obama liefert Pizza aus

Obama liefert Pizza aus

...mit einigen potentiellen Wählern am Telefon zu plaudern.

Obama liefert Pizza aus

Obama liefert Pizza aus

Sowohl Obama selbst, ...

Obama liefert Pizza aus

Obama liefert Pizza aus

... als auch seine Mitarbeiter hatten sichtlich Spaß.

1 / 7
  Diashow

Autor: H. Bauernebel
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Prostituierte hatte Sex mit 32 Polizisten
Irrer Skandal Prostituierte hatte Sex mit 32 Polizisten
Statt sie festzunehmen vergnügten sich die Cops mit der jungen Frau. 1
Diese Traueranzeige überwältigt das Netz
Deutschland Diese Traueranzeige überwältigt das Netz
Mann schrieb seine letzte Nachricht selbst - und lud seine Verwandten von der Trauerfeier aus. 2
Tödlicher Unfall mit Autopilot
Tesla-Crash Tödlicher Unfall mit Autopilot
Autopilot-System versagte - Fahrer kam bei Crash ums Leben. 3
Frauen haben 2025 Sex mit Robotern
Zukunftsforscher: Frauen haben 2025 Sex mit Robotern
Theorie: In etwa zehn Jahren werden Frauen mehr Sex mit Robotern als mit Männern haben. 4
ISIS bekennt sich zu Anschlag in Dhaka
Bis zu 20 Tote ISIS bekennt sich zu Anschlag in Dhaka
Bewaffnete besetzteen ein Restaurant und nahmen Geiseln. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Schrecken in Dhaka
Geiselnahme Schrecken in Dhaka
Szenen vor dem Restaurant
Gerichtsurteil gegen Reker-Attentäter
14 Jahre Haft Gerichtsurteil gegen Reker-Attentäter
Der Senat unter dem Vorsitz der Richterin Barbara Havliza befand den 45-Jährigen des versuchten Mordes für schuldig.
Jeans 4 Refugees
Fashion Week Berlin Jeans 4 Refugees
Die Einnahmen sollen einer Hilfsorganisation für Flüchtlinge zugutekommen.
"Blamage für die Alpenrepublik"
Presse zerreißt Österreich "Blamage für die Alpenrepublik"
Nach dem Neuwahl-Urteil lassen die internationalen kaum ein gutes Haar an Österreich.
Reaktion der FPÖ auf Neuwahl
BP-Wahl 2016 Reaktion der FPÖ auf Neuwahl
Im Video sehen Sie die Reaktion der FPÖ-Granden wie Strache, Kickl und Co zur Wiederwahl.
Van der Bellen: Erstes Statement
Wahlwiederholung Van der Bellen: Erstes Statement
Alexander Van der Bellen über die Wahlwiederholung.
Nationalratspräsidenten übernehmen Aufgaben des Bundespräsidente
Neuwahlen Nationalratspräsidenten übernehmen Aufgaben des Bundespräsidente
Nach der Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes zur Wiederholung der Stichwahl um das Bundespräsidentenamt fällt nun dem Nationalratspräsidium eine entscheidende Rolle zu. Denn Präsidentin Doris Bure, Karlheinz Kopf und Norbert Hofer werden die Geschäfte nach dem Ausscheiden von Bundespräsident Heinz Fischer am 8. Juli interimistisch übernehmen
News TV: BP-Stichwahl wird wiederholt
Neuwahlen News TV: BP-Stichwahl wird wiederholt
Themen: Die ersten Reaktionen auf das VfgH-Urteil zur BP-Wahl, Fischer, Kern sowie Van der Bellen, Strache und Hofer melden sich zu Wort.
Van der Bellens Reaktion
Wahlwiederholung Van der Bellens Reaktion
Alexander Van der Bellens Reaktion auf die vom VfgH bestimmte Wahlwiederholung.
Erste Reaktionen zur Wahlwiederholung
Nach Gerichtsurteil Erste Reaktionen zur Wahlwiederholung
Erste Reaktionen zur Wiederholung der Bundespräsidentenwahl.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.