Baumgartner:

Interview

© EPA/ Red Bull

Baumgartner: "Es hat keinen Spaß gemacht"

Lässig lehnte sich All-Springer Felix Baumgartner (43) – leger gekleidet in schwarzer Lederjacke – auf der Couch der Today Show des US-Senders NBC zurück. Am Montag wurde das Interview ausgestrahlt. Baumgartner überraschte dabei mit nur einem einzigen Satz: Zwar sei er sehr stolz auf seinen Rekordsprung mit 1.342 km/h, doch: Spaß hatte er dabei keinen.

Video zum Thema Das war Baumgartners Stratos-Jump
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Glücklich war Baumgartner erst wieder am Boden
Freudengefühle hätte es erst gegeben, als er im Fallschirm zu Boden glitt: „Als ich wusste, dass ich es überlebt habe.“ Die Angst, das Bewusstsein zu verlieren, sei enorm gewesen. Der Extremsportler bestätigte auch, dass er sich vom „Drauf­gänger-Business“ frühpensionieren lasse. Felix: „Ich habe genug …“

Diashow Red Bull Stratos: Die Landung
Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

1 / 15
  Diashow

NBC: Können Sie glauben, dass Sie das gemacht haben?
Baumgartner:
Ja, aber es ist immer noch leicht irreal. Aber langsam sickert es ein.

NBC: Was geht durch Ihren Kopf, wenn Sie das Trudel-­Video sehen?
Baumgartner:
Es ist komisch, da genau das passierte, was ich erwartete: Unkontrolliertes Trudeln. Aber ich konnte natürlich nicht üben: Entweder du stürzt dich durch die Schallmauer oder du lässt es bleiben. Ich musste eine Lösung finden, um die Rotation zu stoppen. Es schießt das Blut in den Kopf, der Druck steigt und damit die Gefahr, dass du das Bewusstsein verlierst. Und ich musste bei Bewusstsein bleiben, um die Rotation zu beenden. Und das gelang mir auch.

NBC: Was haben Sie damals zum Frühstück gegessen?
Baumgartner:
Ich hatte zwei Milch-Shakes mit allen Proteinen, die der Körper braucht. Die Vorbereitungen, der Start und der Flug in die Stratosphäre dauerten ja insgesamt sechs Stunden.

NBC: Gab es einen Moment, wo Sie in der Kapsel standen und dachten: Warum mach ich das?
Baumgartner:
Nein. Ich habe lange trainiert. Ich war fokussiert, bereit zu springen.

NBC: Hat es Spaß gemacht?
Baumgartner:
Um ehrlich zu sein: Nein! Es war harte Arbeit. Freude kam erst auf, als sich der Schirm öffnete und ich wusste: Ich habe überlebt.

NBC: Hängen Sie nun Ihren Fallschirm an den Nagel?
Baumgartner:
Ich bin offiziell pensioniert vom Draufgänger-Beruf. Ich habe alles erreicht, ich habe genug …

Diashow Das ist Felix Baumgartners Ausrüstung
Felix Baumgartners Anzug

Felix Baumgartners Anzug

Damit wagt Baumgartner den Stratosphären-Sprung aus 36 Kilometern Höhe.

Im freien Fall

Im freien Fall

Felix Baumgartner soll als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer durchbrechen.

Felix Baumgartners Anzug

Felix Baumgartners Anzug

Der Salzburger Extremsportler ist bereit für den Sprung.

Felix Baumgartners Ausrüstung

Felix Baumgartners Ausrüstung

Allein der Aufstieg wird 2 bis 3 Stunden dauern.

Seitenansicht der Ausrüstung

Seitenansicht der Ausrüstung

Der Raumanzug des Extremsportlers.

Rückenansicht der Ausrüstung

Rückenansicht der Ausrüstung

Der 43-Jährige will den längsten freien Fall absolvieren.

Seitenansicht der Ausrüstung

Seitenansicht der Ausrüstung

Bis zu fünf Minuten will Felix Baumgartner im freien Fall bleiben.

Felix Baumgartners Ausrüstung

Felix Baumgartners Ausrüstung

Felix Baumgartner ist bereit für den Rekordversuch.

Der Helm

Der Helm

Der hochtechnologisierte Helm des österreichischen Extremsportlers.

1 / 9
  Diashow

Autor: (bah)
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Geheimer Fluchttunnel aus 2. Weltkrieg entdeckt
Eines der größten Mysterien Geheimer Fluchttunnel aus 2. Weltkrieg entdeckt
Flucht vor Massenmord der Nazis - Tunnel in Litauen entdeckt. 1
Das ist der neue ISIS-Bulldozer
Brutaler Henker Das ist der neue ISIS-Bulldozer
Die Terror-Miliz ISIS schockt mit einem neuen brutalen Henker. 2
Falscher Alarm am Flughafen der Air Force One
Washington Falscher Alarm am Flughafen der Air Force One
Militärflughafen bei Washington nach Schüssen geschlossen. 3
So verarscht uns der EU-Hasser
Nach Brexit So verarscht uns der EU-Hasser
EU-Parlamentarier Nigel Farage: Er trieb die Briten aus der EU, kassiert aber als Abgeordneter kräftig weiter. 4
Unzulässig: Gericht kippt Kopftuchverbot
Rechtsstreit Unzulässig: Gericht kippt Kopftuchverbot
Für solchen Eingriff in die Religions- und Ausbildungsfreiheit gebe es keine gesetzliche Grundlage. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Istanbul trauert am Tag dannach
Trauer in Istanbul Istanbul trauert am Tag dannach
Nach den schrecklichen Terroranschlägen in Istanbul ist die Trauer groß. Schmerzlichst wird von den Verstorbenen Abschied genommen.
Schüße auf Militärflughafen
Washington Schüße auf Militärflughafen
Handelt es sich um ein Missverständnis?
Putin möchte Iskander Raketen mitten in Europa
Russlands Raketen Putin möchte Iskander Raketen mitten in Europa
Nach letzten NATO-Aktivitäten reagiert Moskau.
Neuer Henker in der Terrormiliz
ISIS Neuer Henker in der Terrormiliz
Skrupelloser neuer "Bulldozer" setzt blutigen Pfad fort.
Rechnungshof: Moser übergab Schlüssel an Kraker
Amtsübergabe Rechnungshof: Moser übergab Schlüssel an Kraker
Die Amtsübergabe im Rechnungshof ist vollzogen: Präsident Josef Moser hat seine Nachfolgerin Margit Kraker im Haus begrüßt. Sie steht ab 1. Juli für zwölf Jahre an der Spitze des Rechnungshofes.
News TV: Straches TV-Duell & Wiens Fiaker
News TV News TV: Straches TV-Duell & Wiens Fiaker
Themen: Straches hitziges TV-Duell; Fiaker gegen Tierschützer; Erste Gemeinde verbietet Burkini;
Hitzefrei: das sagen Wiens Fiaker
Grünen-Gesetz Hitzefrei: das sagen Wiens Fiaker
Neues Wiener Gesetz: ab 35 Grad Hitze bekommen Fiaker hitzefrei, sie dürfen außerdem nur noch 18 Tage im Monat unterwegs sein. Die Fiaker kämpfen dagegen an.
Gewaltige Waldbrände im Westen der USA
Wetter Gewaltige Waldbrände im Westen der USA
Heftige Waldbrände halten derzeit die Einsatzkräfte im Westen der USA in Atem.
Erstes Burkiniverbot in Österreich
News Erstes Burkiniverbot in Österreich
Die Gemeinde Hainfeld in Niederösterreich hat beschlossen, ein Ganzkörper-Badeanzug für Schwimmbäder zu erteilen.
13 Personen nach Razzien festgenommen
Istanbul 13 Personen nach Razzien festgenommen
Darunter seien auch drei Ausländer, hieß es am Donnerstag. Allein in Istanbul habe es zeitgleich Razzien an mindestens 16 Orten gegeben.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.