Sonderthema:
Baumgartner:

Interview

© EPA/ Red Bull

Baumgartner: "Es hat keinen Spaß gemacht"

Lässig lehnte sich All-Springer Felix Baumgartner (43) – leger gekleidet in schwarzer Lederjacke – auf der Couch der Today Show des US-Senders NBC zurück. Am Montag wurde das Interview ausgestrahlt. Baumgartner überraschte dabei mit nur einem einzigen Satz: Zwar sei er sehr stolz auf seinen Rekordsprung mit 1.342 km/h, doch: Spaß hatte er dabei keinen.

Video zum Thema Das war Baumgartners Stratos-Jump
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Glücklich war Baumgartner erst wieder am Boden
Freudengefühle hätte es erst gegeben, als er im Fallschirm zu Boden glitt: „Als ich wusste, dass ich es überlebt habe.“ Die Angst, das Bewusstsein zu verlieren, sei enorm gewesen. Der Extremsportler bestätigte auch, dass er sich vom „Drauf­gänger-Business“ frühpensionieren lasse. Felix: „Ich habe genug …“

Diashow Red Bull Stratos: Die Landung
Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

1 / 15
  Diashow

NBC: Können Sie glauben, dass Sie das gemacht haben?
Baumgartner:
Ja, aber es ist immer noch leicht irreal. Aber langsam sickert es ein.

NBC: Was geht durch Ihren Kopf, wenn Sie das Trudel-­Video sehen?
Baumgartner:
Es ist komisch, da genau das passierte, was ich erwartete: Unkontrolliertes Trudeln. Aber ich konnte natürlich nicht üben: Entweder du stürzt dich durch die Schallmauer oder du lässt es bleiben. Ich musste eine Lösung finden, um die Rotation zu stoppen. Es schießt das Blut in den Kopf, der Druck steigt und damit die Gefahr, dass du das Bewusstsein verlierst. Und ich musste bei Bewusstsein bleiben, um die Rotation zu beenden. Und das gelang mir auch.

NBC: Was haben Sie damals zum Frühstück gegessen?
Baumgartner:
Ich hatte zwei Milch-Shakes mit allen Proteinen, die der Körper braucht. Die Vorbereitungen, der Start und der Flug in die Stratosphäre dauerten ja insgesamt sechs Stunden.

NBC: Gab es einen Moment, wo Sie in der Kapsel standen und dachten: Warum mach ich das?
Baumgartner:
Nein. Ich habe lange trainiert. Ich war fokussiert, bereit zu springen.

NBC: Hat es Spaß gemacht?
Baumgartner:
Um ehrlich zu sein: Nein! Es war harte Arbeit. Freude kam erst auf, als sich der Schirm öffnete und ich wusste: Ich habe überlebt.

NBC: Hängen Sie nun Ihren Fallschirm an den Nagel?
Baumgartner:
Ich bin offiziell pensioniert vom Draufgänger-Beruf. Ich habe alles erreicht, ich habe genug …

Diashow Das ist Felix Baumgartners Ausrüstung
Felix Baumgartners Anzug

Felix Baumgartners Anzug

Damit wagt Baumgartner den Stratosphären-Sprung aus 36 Kilometern Höhe.

Im freien Fall

Im freien Fall

Felix Baumgartner soll als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer durchbrechen.

Felix Baumgartners Anzug

Felix Baumgartners Anzug

Der Salzburger Extremsportler ist bereit für den Sprung.

Felix Baumgartners Ausrüstung

Felix Baumgartners Ausrüstung

Allein der Aufstieg wird 2 bis 3 Stunden dauern.

Seitenansicht der Ausrüstung

Seitenansicht der Ausrüstung

Der Raumanzug des Extremsportlers.

Rückenansicht der Ausrüstung

Rückenansicht der Ausrüstung

Der 43-Jährige will den längsten freien Fall absolvieren.

Seitenansicht der Ausrüstung

Seitenansicht der Ausrüstung

Bis zu fünf Minuten will Felix Baumgartner im freien Fall bleiben.

Felix Baumgartners Ausrüstung

Felix Baumgartners Ausrüstung

Felix Baumgartner ist bereit für den Rekordversuch.

Der Helm

Der Helm

Der hochtechnologisierte Helm des österreichischen Extremsportlers.

1 / 9
  Diashow

Autor: (bah)
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Vater schießt auf Arzt, weil er Frau nackt sah
Bei der Geburt Vater schießt auf Arzt, weil er Frau nackt sah
Er konnte es nicht ertragen, dass ein anderer Mann seine Frau nackt sieht. 1
Brutaler Sex-Mob verprügelt jungen Mann
Wollte Freundin beschützen Brutaler Sex-Mob verprügelt jungen Mann
Der Mann will seine Freundin retten und wird dann selbst angegriffen. 2
16-Jährige von mehr als 30 Männern vergewaltigt
Vergewaltigung 16-Jährige von mehr als 30 Männern vergewaltigt
Die Täter prahlten mit den Fotos im Netz. 3
Forscher entdecken "Horror-Bakterium"
Gegen alles immun Forscher entdecken "Horror-Bakterium"
Der Super-Erreger mit dem Mcr-1-Gen ist gegen jedes Antibiotikum resistent. 4
Putin soll Atombombe auf Nordseeinsel werfen
Politiker drängt: Putin soll Atombombe auf Nordseeinsel werfen
Als Signal an den Westen solle man eine Insel mit 200.000 Einwohner einfach zerstören. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Obama plädiert für Abschaffung der Atomwaffen
In Hiroshima Obama plädiert für Abschaffung der Atomwaffen
Der Atombombenabwurf über Hiroshima war der erste Einsatz dieser Waffe. Zehntausende starben in den ersten Sekunden nach der Explosion.
So heiß wird das Wochenende
Wetter So heiß wird das Wochenende
Das erste richtige Sommerwochenende steht vor der Tür.
News TV: Wirbel um Wahlkarten & Sommernachtskonzert
News TV News TV: Wirbel um Wahlkarten & Sommernachtskonzert
Themen: Wirbel um Wahlkarten, Musik-Spektakel in Schönbrunn, So heiß wird das Wochenende
Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
USA Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
Obama reist als erster US-Präsident nach Hiroshima
Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
US-Präsident Nach Amtszeit: Mieten die Obamas ein Haus?
Medien berichten, der scheidende US-Präsident habe ein Haus mit neun Schlafzimmern im Nordwesten von Washington D.C. im Auge.
Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
300 Menschen an Bord Boeing fängt Feuer: Flieger evakuiert
Eigentlich hätte sie am Freitag mit 319 Passagieren in Richtung Seoul abheben sollen. Doch dann quoll Rauch aus dem linken Triebwerk der Boeing.
Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
In Wien Laut IHM war eine "Doppelwahl" möglich
Chris Bienert beschreibt in einem Youtube Video seine persönliche Erfahrung bei der Bundespräsidentenwahl 2016.
Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Chile Studenten liefern sich Straßenschlacht mit Polizei
Die Demonstranten werfen der Mitte-links-Regierung vor, notwendige Reformen des Bildungssystems zu verschleppen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.