Baumgartner:

Interview

© EPA/ Red Bull

Baumgartner: "Es hat keinen Spaß gemacht"

Lässig lehnte sich All-Springer Felix Baumgartner (43) – leger gekleidet in schwarzer Lederjacke – auf der Couch der Today Show des US-Senders NBC zurück. Am Montag wurde das Interview ausgestrahlt. Baumgartner überraschte dabei mit nur einem einzigen Satz: Zwar sei er sehr stolz auf seinen Rekordsprung mit 1.342 km/h, doch: Spaß hatte er dabei keinen.

Video zum Thema Das war Baumgartners Stratos-Jump
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Glücklich war Baumgartner erst wieder am Boden
Freudengefühle hätte es erst gegeben, als er im Fallschirm zu Boden glitt: „Als ich wusste, dass ich es überlebt habe.“ Die Angst, das Bewusstsein zu verlieren, sei enorm gewesen. Der Extremsportler bestätigte auch, dass er sich vom „Drauf­gänger-Business“ frühpensionieren lasse. Felix: „Ich habe genug …“

Diashow Red Bull Stratos: Die Landung
Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

Felix Baumgartner nach Rekordsprung sicher gelandet

1 / 15
  Diashow

NBC: Können Sie glauben, dass Sie das gemacht haben?
Baumgartner:
Ja, aber es ist immer noch leicht irreal. Aber langsam sickert es ein.

NBC: Was geht durch Ihren Kopf, wenn Sie das Trudel-­Video sehen?
Baumgartner:
Es ist komisch, da genau das passierte, was ich erwartete: Unkontrolliertes Trudeln. Aber ich konnte natürlich nicht üben: Entweder du stürzt dich durch die Schallmauer oder du lässt es bleiben. Ich musste eine Lösung finden, um die Rotation zu stoppen. Es schießt das Blut in den Kopf, der Druck steigt und damit die Gefahr, dass du das Bewusstsein verlierst. Und ich musste bei Bewusstsein bleiben, um die Rotation zu beenden. Und das gelang mir auch.

NBC: Was haben Sie damals zum Frühstück gegessen?
Baumgartner:
Ich hatte zwei Milch-Shakes mit allen Proteinen, die der Körper braucht. Die Vorbereitungen, der Start und der Flug in die Stratosphäre dauerten ja insgesamt sechs Stunden.

NBC: Gab es einen Moment, wo Sie in der Kapsel standen und dachten: Warum mach ich das?
Baumgartner:
Nein. Ich habe lange trainiert. Ich war fokussiert, bereit zu springen.

NBC: Hat es Spaß gemacht?
Baumgartner:
Um ehrlich zu sein: Nein! Es war harte Arbeit. Freude kam erst auf, als sich der Schirm öffnete und ich wusste: Ich habe überlebt.

NBC: Hängen Sie nun Ihren Fallschirm an den Nagel?
Baumgartner:
Ich bin offiziell pensioniert vom Draufgänger-Beruf. Ich habe alles erreicht, ich habe genug …

Diashow Das ist Felix Baumgartners Ausrüstung
Felix Baumgartners Anzug

Felix Baumgartners Anzug

Damit wagt Baumgartner den Stratosphären-Sprung aus 36 Kilometern Höhe.

Im freien Fall

Im freien Fall

Felix Baumgartner soll als erster Mensch im freien Fall die Schallmauer durchbrechen.

Felix Baumgartners Anzug

Felix Baumgartners Anzug

Der Salzburger Extremsportler ist bereit für den Sprung.

Felix Baumgartners Ausrüstung

Felix Baumgartners Ausrüstung

Allein der Aufstieg wird 2 bis 3 Stunden dauern.

Seitenansicht der Ausrüstung

Seitenansicht der Ausrüstung

Der Raumanzug des Extremsportlers.

Rückenansicht der Ausrüstung

Rückenansicht der Ausrüstung

Der 43-Jährige will den längsten freien Fall absolvieren.

Seitenansicht der Ausrüstung

Seitenansicht der Ausrüstung

Bis zu fünf Minuten will Felix Baumgartner im freien Fall bleiben.

Felix Baumgartners Ausrüstung

Felix Baumgartners Ausrüstung

Felix Baumgartner ist bereit für den Rekordversuch.

Der Helm

Der Helm

Der hochtechnologisierte Helm des österreichischen Extremsportlers.

1 / 9
  Diashow

Autor: (bah)
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
München-Amokläufer hieß Ali David Sonboly
Laut "Spiegel Online": München-Amokläufer hieß Ali David Sonboly
Bisher liegen keine Erkenntnisse über Bezüge zu extremistischen Szenen vor. 1
So tickte der Amok-Killer von München
Ali David Sonboly (18) So tickte der Amok-Killer von München
Der Amokschütze versuchte, Jugendliche via Facebook in die Falle zu locken. 2
München-Täter schoss gezielt auf Kinder
Laut Augenzeugin: München-Täter schoss gezielt auf Kinder
Eine Augenzeugin berichtete, dass der 18-Jährige es vor allem auf Kinder abgesehen hatte. 3
Lockte der Täter seine Opfer zum McDonald's?
Per Facebook Lockte der Täter seine Opfer zum McDonald's?
Ein kurioses Facebook-Posting lässt Vermutungen aufkommen. 4
München-Terror: Das sind die Opfer
Jugendliche tot München-Terror: Das sind die Opfer
Herzzerreißende Trauerbekundungen auf Facebook. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
München Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Obama's Reaktionen auf München Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
München Menschen fliehen von der Schießerei
Menschen fliehen von der Schießerei
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
München Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Schockierendes Video zeigt die Verletzten
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
München Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Weiteres Video der schrecklichen Schießerei
Schießerei in Einkaufszentrum in München
München Schießerei in Einkaufszentrum in München
Vor Ort befanden sich am frühen Abend Polizisten und Rettungssanitäter - Scharfschützen gingen in Stellung.
Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Flüchtlinge Dieses Jahr fast 3000 Migranten im Mittelmeer ertrunken
Die 3000er-Marke sei in den vergangenen beiden Jahren nicht so früh erreicht worden, sagte IOM-Sprecher Joel Millman am Freitag in Genf.
Umbau des Wiener Weltmuseums
Kunst & Kultur Umbau des Wiener Weltmuseums
Der Umbau des ehemaligen Museums für Völkerkunde in Wien zum neuen Weltmuseum ist im vollen Gange.
News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
News Flash News Flash: Trump verspricht "Recht und Ordnung"
Außerdem: Strauss-Statue Ziel von Vandalismus, Festnahmen in Rio und neues bei WhatsApp.
Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebook Facebook-Drohne flog zum ersten Mal
Facebboks Drohne "Aquila", die Internet-Verbindungen in entlegene Regionen bringen soll, hat ihren ersten Flug absolviert.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.