2.700 Fälle von sexueller Gewalt in der US-Army

Pentagon-Bericht

© AP

2.700 Fälle von sexueller Gewalt in der US-Army

Angehörige der US-Armee sind im Vorjahr fast 2.700 Mal der sexuellen Gewalt beschuldigt worden. Dabei handelte es sich in 60 Prozent der Fälle um Vergewaltigung. Das ergibt eine Statistik des Pentagon. Auch die Opfer stammen demnach überwiegend - zu 72 Prozent - aus den Reihen der Armee.

Zu einem Verfahren vor einem Militärgericht ist es aber nur in 181 Fällen gekommen. In 201 Verfahren wurde eine außergerichtliche Strafe verhängt.

Übergriffe im Einsatz
Gegen im Irak stationierte Soldaten wurden 112 Anschuldigungen erhoben. Auch 19 Vorfälle in Afghanistan wurden registriert.

Auch sexuelle Belästigung ist unter den Armeeangehörigen weit verbreitet. 34 Prozent der Frauen und sechs Prozent der Männer sind schon einmal belästigt worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen