23-Jähriger hatte 5,6 Promille

Überlebt

 

23-Jähriger hatte 5,6 Promille

Polizisten haben in Bremen einen jungen Mann mit normalerweise tödlichen 5,6 Promille im Blut vor einigen Tagen in einem Hauseingang gefunden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der 23-Jährige die Wodka-Flasche noch im Arm und reagierte "trotz etlicher gesetzter Schmerzreize" nicht. Ein Notarzt beatmete den jungen Mann und brachte ihn ins Krankenhaus. Bereits am nächsten Tag verließ er die Klinik wieder - auf eigene Gefahr.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen