Abramowitsch verlor Jacht beim Pokern

Verzockt

Abramowitsch verlor Jacht beim Pokern

Der russische Milliardär Roman Abramowitsch hat beim Pokern eine Luxus-Jacht im Wert von 500.000 Dollar (380.000 Euro) verloren. Der Geschäftsmann habe das Schiff bei einer Kartenpartie in Barcelona verspielt, berichtete die Zeitung "Moskowski Komsomlets".

Mehrere russische Zeitungen berichteten über das angebliche Pech im Spiel und nannten die italienische "La Repubblica" als Quelle. Abramowitschs Sprecher John Mann dementierte die Geschichte als "absolut und komplett falsch". Anwälte des Milliardärs prüften ein juristisches Vorgehen, sagte er.

Abramowitsch, der Besitzer des englischen Erstliga-Fußballvereins FC Chelsea ist, hat seit Beginn der weltweiten Finanzkrise ohnehin bereits Federn lassen müssen: Laut Zeitungsberichten verringerte sich sein Vermögen allein im vergangenen Jahr von 23,5 Milliarden US-Dollar (17,8 Mrd. Euro) auf 3,3 Milliarden US-Dollar (2,50 Mrd. Euro).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen