Adoptivsohn löschte fast seine ganze Familie aus

Honduras

© REUTERS/Zahid Hussein

Adoptivsohn löschte fast seine ganze Familie aus

Im mittelamerikanischen Land Honduras hat ein Mann acht Menschen umgebracht und auf diese Weise fast seine gesamte Familie ausgelöscht.

Wütete nach Blutttat weiter
Der Adoptivsohn der Familie habe am Mittwochmorgen (Ortszeit) in der Gemeinde Cantarranas zunächst drei seiner Verwandten getötet, teilte die Polizei mit. Dann sei er in die 60 Kilometer entfernte Hauptstadt Tegucigalpa gefahren und habe dort seine Adoptiveltern sowie deren zwei minderjährige Kinder sowie eine Hausangestellte umgebracht.

Eine Überlebende
Nur eine Schwester habe die Tragödie überlebt und werde von Psychologen der Staatsanwaltschaft betreut. Über die Motive des Täters war zunächst nichts bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen