Todes-Mutter von Thörey brachte 4. Kind zur Welt

Drei tote Babies

Todes-Mutter von Thörey brachte 4. Kind zur Welt

Die Frau steht vor Gericht wegen Mordes an ihren drei Babies. Ende November brachte unbemerkt das vierte Kind auf die Welt.

Was wird mit diesem Kind passieren? Die deutsche Mutter der drei toten Babys aus Thörey in Thüringen hat kürzlich unbemerkt von der Justiz ein viertes Kind bekommen. Das sagte ein Sprecher der Erfurter Staatsanwaltschaft am Mittwoch und bestätigte damit einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Über eine Anklage gegen die 21-Jährige werde voraussichtlich im Jänner entschieden. Das psychiatrische Gutachten zur Schuldfähigkeit sei noch nicht abgeschlossen. Der Haftbefehl ist außer Vollzug, ermittelt wird wegen des Verdacht des Totschlags.

Alle drei Kinder seien Totgeburten
Die Frau hatte gestanden, im Alter von 16, 17 und 19 Jahren Kinder geboren zu haben, behauptet aber, die Kinder seien tot zur Welt gekommen. Die Leichen waren im Jänner in einem Haus in Thörey entdeckt worden, in dem die Familie jahrelang gewohnt hatte.

Drei verschiedene Väter
Nach DNA-Tests wurden drei verschiedene Freunde der Frau als Väter bestätigt. Familienmitglieder und Bekannte hatten ausgesagt, sie hätten nichts von den Schwangerschaften bemerkt. Auch bei ihrem vierten Kind habe die Frau die Schwangerschaft acht Monate lang verheimlicht, gibt "Bild" einen Ermittlern wieder. Ende November habe sie das Mädchen in einer Klinik zur Welt gebracht.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten