Baby trägt eigenen Zwilling im Bauch

Phänomen

Baby trägt eigenen Zwilling im Bauch

In dem chinesischen, einjährigen Mädchen Meng Ru wächst ein Teil ihres Zwillings heran. Ihr Bauch sei zu einem kleinen Fass angeschwollen, berichteten chinesische Medien am Mittwoch. Bei dem Phänomen, das Mediziner "foetus in foeto" nennen, wachsen zunächst zwei Kinder im Mutterleib heran, bis sich der eine Fötus den anderen einverleibt. Gelegentlich wachsen die Zellen des einverleibten Zwillings auch erst nach Jahren heran. Der Zwilling könne eine Bedrohung für Meng Ru werden, wenn er nicht bald entfernt werde, sagten die untersuchenden Klinikärzte in Luohe.

Meng Rus Körper begann wenige Monate nach der Adoption durch ein Paar in Luohe in der Provinz Henan zu schwellen. Der Adoptivvater Kang Xi brachte Meng Ru in eine Klinik, wo der Zwilling entdeckt wurde. Angesichts der 10.000 Yuan (1.500 Dollar) teuren Operation bat der Adoptivvater um finanzielle Hilfe. Die Medienberichte ließen offen, ob er sie schon erhalten hat. Erst 2005 war in China ein ähnlicher Fall bekanntgeworden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen