Beim ABC versagt: Soldat quält Tochter

Waterboarding

 

Beim ABC versagt: Soldat quält Tochter

Was geht in diesem Mann vor? Ein US-Soldat wendete laut "Daily Mirror" die brutale "Waterboarding"-Methode bei seiner Tochter an. Grund: Die Vierjährige konnte das Alphabet nicht richtig aufsagen. "Waterboarding" wurde von den USA vor allem bei Verhören von Terroristen angewandet und ist mehr als umstritten. Es wird dabei ein Ertrinken simuliert.

"Daddy wars"
Der 27-jährige Joshua Tabor sagte der Polizei, dass er die Methode deshalb anwendete, weil er wusste, dass seine Tochter Angst vor Wasser habe. Er drückte ihren Kopf drei bis vier Mal unter Wasser. Als die alarmierte Polizei in der Wohnung eintraf, konnte sie Hämatome am Rücken und Schürfwunden am Genick feststellen.

"Daddy wars", sagte die Vierjährige der Polizei. Tabor, der auf einer Armeebasis in Tacoma, Washington, stationiert ist, wurde angeklagt. Der Kontakt zu seiner Tochter und Freundin wurde ihm untersagt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen