Britische Abenteurer hoben mit fliegendem Auto ab

"Skycar"

© AP

Britische Abenteurer hoben mit fliegendem Auto ab

Ein Abenteurer-Team aus Großbritannien ist mit einem fliegenden Auto von London in Richtung Timbuktu abgehoben. Die Gruppe will auf dem Weg nach Westafrika eine Strecke von 6.000 Kilometern zurücklegen - teils am Boden und teils in der Luft. Das sogenannte "Skycar" hat einen Lüftermotor und einen Paragliding-Schirm. Innerhalb von drei Minuten kann es vom Fahr- in den Flugmodus wechseln und mehr als 4.500 Meter hoch fliegen.

Nach dem Start in der britischen Hauptstadt führt die Route über Frankreich, Spanien, Marokko, die westlichen Sahara und schließlich nach Mali in die Oasenstadt Timbuktu. Wenn alles glattgeht, will das Team dort am 20. Februar landen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen