Sonderthema:
Entführter Fünfjähriger mit Säureinjektion getötet Entführter Fünfjähriger mit Säureinjektion getötet

Mexiko

© AP

© AP

Entführter Fünfjähriger mit Säureinjektion getötet

Eine mexikanische Entführerbande hat ihr fünf Jahre altes Opfer auf grausame Weise getötet: Die Kidnapper spritzten dem Jungen Säure, wie die Generalstaatsanwaltschaft am Montag mitteilte. Die Entführer wollten demnach zunächst ein Lösegeld in Höhe von umgerechnet 18.500 Euro für das Kind verlangen. Als sie bemerkten, dass nach ihnen gesucht wurde, töteten sie das Kind jedoch aus Angst entdeckt zu werden. Die vier Entführer wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft später mit Hilfe eines Taxifahrers festgenommen. Er hatte einen von ihnen gemeinsam mit dem Buben in einem Vorort von Mexiko-Stadt aufgenommen und die Polizei alarmiert, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. In Mexiko wurden zwischen Jänner und Ende September bereits 651 Entführungen registriert. Die Dunkelziffer ist nach Expertenangaben noch viel höher, da zahlreiche Familien Verschleppungen nicht melden, sondern selbst mit den Entführern verhandeln.

Foto (c) AP

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen