Familientragödie um schwer kranken Bub

Drei Tote

© dpa

Familientragödie um schwer kranken Bub

Bei einer Familientragödie in Düsseldorf sind drei Menschen ums Leben gekommen. Ein Ehepaar und dessen vierjähriger Sohn wurden tot in ihrer Wohnung aufgefunden, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Es handle sich offenbar um einen erweiterten Suizid, sagte Staatsanwalt Johannes Mocken. Weil der Bub schwer krank gewesen sei, hätten die Eltern wohl keinen anderen Ausweg gesehen.

Nachbarn alarmiert
Die dreiköpfige Familie wurden bereits am späten Donnerstagnachmittag in ihrer Wohnung gefunden. Nachbarn hatten die Polizei informiert, weil sie die den 44-jährigen Diplomingenieur und seine 27-jährige Ehefrau mehrere Tage nicht mehr gesehen hatten.

Abschiedsbrief
Die Polizei entdeckte neben den Leichen im Schlafzimmer der Wohnung auch einen Abschiedsbrief. Der Sohn war laut Mocken erheblich behindert und hatte keine Aussicht auf Besserung seines Gesundheitszustands. Dass die Eltern mit der Erkrankung ihres Wunschkindes nicht fertig geworden seien, hätten auch zahlreiche Nachbarn bestätigt, sagte der Staatsanwalt. Einzelheiten zu den Todesumständen wollten weder Polizei noch Staatsanwaltschaft nennen. Das Ereignis sei tragisch und traurig genug, sagte ein Polizeisprecher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen