Festnahmen bei Großrazzia gegen Camorra

Mafiapate gefasst

Festnahmen bei Großrazzia gegen Camorra

Die italienische Polizei hat am Dienstag Dutzende Personen aus dem Umkreis der Camorra festgenommen. Unter ihnen ist auch ein seit mehr als einem Jahr gesuchtes Führungsmitglied der neapolitanischen kriminellen Vereinigung, wie die Behörden mitteilten.

Monatelange Überwachung
Der 31-jährige Franco Letizia wurde kurz nach Mitternacht in einem Haus in San Cipriano d'Aversa verhaftet, rund 30 Kilometer nördlich von Neapel. Die Ermittler vermuten, dass Letizia im Jänner die Führung des Bidognetti-Clans übernommen hat, nachdem dessen bisheriger Chef Giuseppe Setola verhaftet worden war. Die Fahnder überwachten nach Angaben der Polizei monatelang die Telefongespräche mit Letizia, ehe sie am Dienstag in aller Früh zuschlugen.

Eine zweite Razzia richtete sich in Neapel gegen mutmaßliche Angehörige des Amato-Pagano-Clan. Dieser sei gegenwärtig die mächtigste Bande in der Stadt, sagte Polizeichef Vittorio Pisani dem Fernsehsender Sky TG24. Nach Informationen des Senders wurden im Zusammenhang mit der Razzia auch Vermögenswerte in Deutschland, Spanien und Luxemburg beschlagnahmt.

Mehr als 100 Haftbefehle
Insgesamt wurden mehr als 100 Haftbefehle ausgestellt. Wie viele davon vollstreckt wurden, war zunächst nicht bekannt. Verteidigungsminister Ignazio La Russa erklärte, die Razzien hätten "den Verantwortlichen für abscheuliche Verbrechen, die in Verbindung mit dem internationalen Drogenhandel stehen, einen entscheidenden Schlag" versetzt. Erst am Samstag wurde im spanischen Ferienort Marbella der mutmaßliche Camorra-Boss Raffaele Amato verhaftet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen