Kosovo-Heimkehrer lief Amok

Finnland

 

Kosovo-Heimkehrer lief Amok

Ein 24-jähriger Finne hat am Wochenende in Rovaniemi eine wilde Schießerei veranstaltet und dabei einen Gleichaltrigen und sich selbst erschossen sowie einen weiteren jungen Mann schwer verletzt. Das Motiv für die mit zwei Schussfeuerwaffen in einer Disco verübte, Amoklauf-ähnliche Tat ist bisher ungeklärt. Die Polizei bestätigte Berichte, wonach der Täter erst vor einer Woche von der Kosovo-Friedenstruppe (KFOR) heimgekehrt war.

Seitens der Armee hieß es, die Rückkehr von Soldaten aus dem Kosovo verlaufe "im Allgemeinen ohne Probleme". An eine Verstärkung der psychologischen Betreuung der Truppe sei daher im Augenblick nicht gedacht. Die finnischen Soldaten im Kosovo könnten sich bei psychologischen Problemen an einen Pfarrer und an medizinisches Personal wenden. Finnland nimmt derzeit mir rund 400 Soldaten an der NATO-geführten KFOR-Mission teil.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen