Millionen-Betrug in Italien aufgedeckt

Festnahmen

 

Millionen-Betrug in Italien aufgedeckt

Die italienische Polizei hat einen groß angelegten Betrug auf Kosten europäischer Banken entdeckt. Eine Organisation mit Verbindungen zur Camorra, dem neapolitanischen Arm der Mafia, wird für Betrügereien mit einem Schaden von 100 Millionen Euro verantwortlich gemacht. Fünf Personen wurden in Italien, Deutschland und Großbritannien festgenommen.

Mehrere Durchsuchungen wurden in Italien durchgeführt. Mit gefälschten Dokumenten hatte die Organisation bei schweizerischen, französischen, spanischen, britischen und deutschen Banken Kredite aufgenommen, die sie für den Erwerb von Immobilien, Unternehmen und Restaurants verwendete. Damit wurde auch Geld der Camorra gewaschen. Den Festgenommenen wird auch Bilanzfälschung vorgeworfen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen