Montblanc ist geschrumpft

Um 45 Zentimeter!

© privat

Montblanc ist geschrumpft

Der höchste Berg der Alpen ist geschrumpft. Der Montblanc im Osten Frankreichs misst nach jüngsten Messungen von Wissenschaftern nur noch 4.810 Meter und 45 Zentimeter. Das sind 45 Zentimeter weniger als noch vor zwei Jahren, teilten Vermessungsexperten aus den Hochsavoyen am Donnerstag in Annecy mit. 2007 war der Montblanc noch knapp 4.811 Meter hoch gewesen.

Extrem wetterabhängige Messungen
Die exakte Höhe sei wetterabhängig, erklärten die Forscher. So sei der vergangene Sommer sehr heiß gewesen und habe die Eismassen am Montblanc schrumpfen lassen. Einen Zusammenhang zwischen Klimawandel und den Veränderungen lässt sich den Angeben zufolge bisher aber nicht ableiten. 2001 war der Berg beispielsweise mit 4.808,4 Meter niedriger als heute.

Bei der Vermessung des Berges beobachteten die Forscher zudem ein anderes interessantes Phänomen: Den Daten nach lag der höchste Punkt des Montblanc in diesem Jahr 26 Meter weiter östlich als vor zwei Jahren und damit weiter in Richtung Italien. Der Gipfel bleibe aber eindeutig auf französischer Seite, hieß es.

Für die Messung im September benutzten die vom Nationalen Geographischen Institut unterstützten Experten Daten des globalen Satellitennavigationssystems GPS. Zum ersten Mal wurde der Montblanc 2001 so vermessen. Ob der Gipfel der höchste Europas ist, bleibt unterdessen Ansichtssache. Wird die innereurasischen Grenze erst östlich des Elbrus (5.642 Meter) im Kaukasus gezogen, ist der Doppelgipfel Elbrus die Nummer eins.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen