New Yorker Millionär zerstückelte Ehefrau

Im Garten vergraben

© AP

New Yorker Millionär zerstückelte Ehefrau

Ein 66-jähriger US-Millionär, der mit Juwelen sein Geld gemacht hat, steht unter Mordverdacht. Er soll in einem Vorort von New York seine Ehefrau, die sich von ihm scheiden lassen wollte, getötet und zerstückelt haben. Die Polizei sucht nun auf dem Anwesen in Cortlandt Manor nach Leichenteilen.

Verwickelte sich in Widersprüche
Werner L. hatte zunächst angegeben, seine 49-jährige Frau Faith sei verschwunden. Er habe noch der Polizei bei der Suche geholfen, berichtete die "New York Post". "Er war sehr kooperativ", sagte Ermittler Keith Corlett. Als der Juwelier unter Mordverdacht festgenommen wurde, gab er die Tat zu. Zum Verhängnis wurde dem Mann drei verschiedene Versionen über das Verschwinden der Ernährungsberaterin.

L., der in Polen geboren wurde, beschrieb, wie er Anfang Oktober die Frau getötet und den Leichnam beseitigt hatte. "Das macht es schwierig, ihn zu lokalisieren", sagte Corlett. Dazu wurde auch eine Grube untersucht, die zum Grillen ausgehoben wurde. Corlett bestätigte aber nicht, dass die Leiche der Frau verbrannt wurde. L. wurde dem Gericht von Cortlandt Town überstellt.

Der 66-Jährige war seit 18 Jahren mit seiner Frau verheiratet. Die 14 und zwölf Jahre alten Töchter wurden bei Nachbarn untergebracht, so die "New York Post". Laut österreichischer Medien soll der Verdächtige auch in Österreich gelebt haben. Die "New York Post" sprach von zwei Ex-Frauen des mutmaßlichen Täters in Europa.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen