russland_polizei_ap

Russland

Satanisten aßen und töteten vier Jugendliche

Teilen

Acht mutmaßliche Satanisten wurden festgenommen. Ihre Opfer wurden bei einem Ritual erstochen und zerstückelt.

Acht mutmaßliche Satanisten sind in Russland festgenommen worden, weil sie vier Jugendliche getötet und Teile von ihnen verspeist haben sollen. Wie die Zeitung "Komsomolskaja Prawda" am Mittwoch berichtete, wurden die vier Jugendlichen, drei Mädchen und ein Bursche im Alter von 16 und 17 Jahren, in ein Landhaus in der Region von Jaroslawl in der Nähe der Wolga im Westen Russlands gelockt.

Dort wurden sie nach einem satanistischen Ritual erstochen und zerstückelt, wie die Zeitung unter Berufung auf die Ermittler weiter berichtete. Anschließend sollen Teile der Leichen am Feuer gebraten und gegessen worden sein. Die Polizei kam den Satanisten über das Abhören von Telefonaten auf die Spur.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo