Österreichische Alpinisten kehren am Montag heim

Drama am K2

© AP

Österreichische Alpinisten kehren am Montag heim

Der steirische Extrembergsteiger Christian Stangl und sein Bergkamerad Thomas Strausz kehren am Montagabend von ihrer Expedition auf den 8.611 Meter hohen K2 nach Österreich zurück. "Die beiden haben sich vor zwei Tagen zu Fuß, in Begleitung von Trägern, vom Basislager aufgemacht. Sie sind müde, aber es geht ihnen gut. Morgen werden sie Skardu in Pakistan erreichen", sagte Stangl-Sprecher Ernst Wilde am Donnerstag.

Elf tote Alpinisten
Eine Eislawine hatte am vergangenen Freitag mehreren K2-Expeditionen auf rund 8.200 Metern Höhe den Rückweg abgeschnitten. Einen Tag später hatte eine zweite Lawine mehrere Bergsteiger mitgerissen, insgesamt kamen elf Alpinisten bei dem Unglück ums Leben. Die beiden Österreicher haben sich direkt hinter den betroffenen Gruppen befunden.

Eislawine versperrte Weg
Stangl hatte ursprünglich innerhalb eines einzigen Tages den Gipfel erreichen wollen. Er und Strausz befanden sich unterhalb des sogenannten Bottleneck, einer Engstelle, in der der Eisblock wegbrach und den Bergsteigern den Weg abschnitt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen