Polizist in Nordirland verletzt

Explosion

© APA

Polizist in Nordirland verletzt

Bei der Explosion einer Autobombe in Nordirland ist ein Polizist schwer verletzt worden. Der Sprengsatz explodierte Freitag früh in Randalstown in der Grafschaft Antrim nördlich von Belfast. Der Zustand des Verletzten, der im Krankenhaus behandelt wurde, sowie der Hintergrund der Tat waren zunächst unklar.

Mit dem Karfreitagsabkommen von 1998 endeten die gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen der katholischen Irisch-Republikanischen Armee (IRA), die für einen Anschluss Nordirlands an Irland kämpfte, und den protestantischen Untergrundgruppen, die für den Verbleib Nordirlands bei Großbritannien eintraten. Trotzdem kommt es weiterhin zu sporadischen Anschlägen durch Splittergruppen. Erst im Oktober wurde eine Bombe unter dem Auto eines Polizisten gezündet. Im März 2009 hatten Splittergruppen der IRA zwei britische Soldaten sowie einen Polizisten getötet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen