Prostituierte in Chile spendet ihren Verdienst

Für Kinder

© depa

Prostituierte in Chile spendet ihren Verdienst

An einem Fernsehmarathon zugunsten behinderter Kinder will sich eine chilenische Edel-Prostituierte auf ihre eigene Weise beteiligen. Sie werde den Organisatoren des "Telethons" den Verdienst ihrer 27-stündigen Arbeit als Escort-Dame - 5.400 Dollar - spenden, kündigte Maria Carolina am Mittwoch im Fernsehen und auf mehreren Internetseiten an. Um jeden Zweifel an der Ernsthaftigkeit ihres Ansinnens zu zerstreuen, versprach sie, eine Kopie ihres Schecks auf ihre Webseite zu stellen.

Von ihrem Vorhaben will sich Carolina auch nicht durch Versicherungen von Telethon-Moderator Mario Kreutzberger abbringen lassen, dass ihr Angebot seinen Moralvorstellungen zuwiderlaufe und er es dehalb nicht annehmen könne. "Wie kann man jemandem zurückweisen, der seine Arbeit in den Dienst einer guten Sache stellen will", fragte sie empört.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen