Putin rettet Journalisten vor Tiger

Helden-Epos

Putin rettet Journalisten vor Tiger

Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin hat sich vor Journalisten jetzt als Tigerbändiger präsentiert. Wie russische Medien am Montag berichteten, "rettete" der frühere Staatschef am Sonntag Reporter vor dem Raubtier, das während eines Fototermins in einem Naturschutzgebiet ausgebrochen war.

putin_tiger
Foto: (c) APA

Laut der Nachrichtenagentur Interfax wurde Putin sofort aktiv, nachdem ein Kamerateam des Staatssenders Westi bemerkt hatte, dass sich der fünf Jahre alte Tiger losgemacht hatte. Der Regierungschef habe den Tiger mit einem Schuss aus einem Betäubungsgewehr aus dem Verkehr gezogen. "Dank des behenden und raschen Eingreifens" Putins sei der Tiger gestoppt worden, rühmte Interfax.

Die staatliche Nachrichtenagentur RIA Nowosti veröffentlichte Fotos, die Putin mit einem Betäubungsgewehr neben einem schlafenden Tiger zeigten. Laut Interfax küsste Putin nach seiner beherzten Tat das Raubtier und sagte ihm "Auf Wiedersehen". Der Regierungschef hatte das Ussuriiski-Naturschutzgebiet im Fernen Osten Russlands besucht, um sich dort über den Schutz von Tigern zu informieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen