Razzia gegen Drogenbanden endete mit Toten

Rio de Janeiro

Razzia gegen Drogenbanden endete mit Toten

Wie Medien am Samstag unter Berufung auf die Behörden der brasilianischen Metropole berichteten, wurde die Razzia gegen Drogenbanden bereits am Freitag im Elendsviertel Minha Deusa im Westen Rios unternommen. Bei den acht Opfern handelt es sich den Angaben zufolge um mutmaßliche Drogenhändler. Keiner der rund 40 eingesetzten Polizisten sei verletzt worden, hieß es.

Drogen und Waffen sichergestellt
Bei dem Einsatz wurden laut Polizei mehrere Schusswaffen und Granaten, Munition, Funkgeräte, kugelsichere Westen sowie Marihuana und Kokain sichergestellt. Außerdem seien fünf als gestohlen gemeldete Fahrzeuge gefunden worden, die vermutlich von der Drogenbande benutzt worden seien.

Immer mehr Razzien in Favelas
Razzien der Polizei zum Teil unter Einsatz von Hubschraubern und gepanzerten Fahrzeugen sind in den sogenannten Favelas, den Slumgebieten von Rio, in den vergangenen Monaten immer häufiger geworden. Immer wieder kommt es dabei auch zu blutigen Schießereien und zu wahren Kriegsszenen. Allein zwischen Januar und April wurden dabei nach amtlicher Bilanz 75 Zivilisten erschossen. Unter den Opfern waren in diesem Jahr auch Kinder und Rentner. Es gab bereits gewalttätige Proteste der Slumbewohner. Menschenrechtsorganisationen beklagen, dass die Polizei sich kaum um die Rechte der ärmeren Bürger kümmert.

Drogenmafia
In den Slums hat die Drogenmafia der Stadt am Zuckerhut ihre Bastionen. UN-Sonderberichterstatter Philip Alston prangerte bereits im November vergangenen Jahres die Polizeigewalt in Brasilien scharf an. Außergerichtliche Hinrichtungen würden häufig als Notwehr verschleiert, sagte er.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen