Sicherheitspanne - Banküberfall im EU-Parlament

"Unerklärlich"

Sicherheitspanne - Banküberfall im EU-Parlament

Wie ein Parlamentssprecher am Donnerstag sagte, habe der Täter mit einem Gegenstand, der wie eine Pistole aussah, die Bank betreten und deren Mitarbeiter bedroht. Nachdem diese ihm Geld gegeben hätten, sei er verschwunden. Über die Höhe der Beute gab es keine Angaben.

Unklar blieb, wie der Mann die Sicherheitskontrollen des EU-Parlaments passieren konnte. Besucher als auch Journalisten können das Gebäude nur durch Sicherheitsschleusen wie an einem Flughafen passieren. Auch das Gepäck wird kontrolliert. "Wir können uns nicht erklären, wie das passieren konnte", sagte der Sprecher. Die Auswertung von Videomitschnitten soll nun zeigen, ob es sich bei dem Täter möglicherweise um einen Mitarbeiter des Parlaments handelt. Diese müssen zum Betreten des Gebäudes einen Hausausweis vorzeigen.

Sitzungen des Parlaments finden im französischen Straßburg und in Brüssel statt. In der laufenden Woche trafen sich die Abgeordneten zu Ausschusssitzungen in der belgischen Hauptstadt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen