Vegetarier-Werbespot ist zu sexy für den Superbowl

PETA-Kampagne

© Screenshot/ Youtube

Vegetarier-Werbespot ist zu sexy für den Superbowl

Dämmriges Licht, Frauen lassen die Hüllen fallen und vergnügen sich mit Gemüse, sie lecken einen Kürbis ab oder geraten durch Brokkoli in Extase. "Vegetarier haben besseren Sex" ist die Botschaft des freizügigen und durchaus humorvollen PETA-Clips der während des Superbowls ausgestrahlt werden sollte. Der Spot war dem TV-Sender NBC aber zu anstößig, weshalb er sich weigerte, die Veggie-Werbung zu senden. In einer Erklärung meinte der Sender, dass "die Darstellung, ein Maß an sexuellen Standards überschreitet", der Clip erinnere an ein "Schmuddelfilmchen". PETA antwortete darauf, dass NBC mit zweierlei Maß misst. Der Vegetarismus-Spot würde verboten werden, während es erlaubt ist frittierte Hühner und Burger zu zeigen, obwohl die Amerikaner immer dicker werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen