WHO bestätigt Ebola-Ausbruch in Südkongo

Epidemie droht

© epa

WHO bestätigt Ebola-Ausbruch in Südkongo

Die WHO hat einen Ausbruch der tödlichen Ebola-Krankheit in Südkongo bestätigt. Das Virus sei für den Tod von drei Menschen verantwortlich, teilte die Weltgesundheitsorganisation am Freitag mit. Zudem gebe es 36 Verdachtsfälle und 184 Personen, die Kontakt mit Infizierten gehabt hätten.

Die Regierung des Kongo hatte am 25. Dezember erklärt, in der Region um das Dorf Kalwamba sei eine Ebola-Epidemie ausgebrochen. Bis zu 90 Prozent der Infizierten sterben an der bisher unheilbaren Krankheit. Bei einem Ausbruch 1995 in Kongo starben 250 Menschen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen