mafia

Seit 2003 flüchtig

Mafia-Boss in Kalabrien gefasst

Fahndungserfolg in Italien: Der Polizei ist Giuseppe De Stefano ins Netz gegangen. Der Mafia-Boss war seit 2003 flüchtig.

Die italienische Polizei hat am Donnerstag einen der wichtigsten Bosse der kalabrischen 'Ndrangheta festgenommen. Giuseppe De Stefano (40) war seit 2003 flüchtig und stand auf der Liste der 30 meistgesuchten Mafiosi. Die Ermittler hätten ihn in einer Wohnung der süditalienischen Stadt Reggio Calabria aufgespürt, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

Der Festgenommene gilt als Boss des gleichnamigen 'Ndrangheta-Clans' und als Nummer eins der gesuchten Mafiosi der Region Kalabrien. Der Clanchef hat in Italien noch eine Haftstrafe von 10 Jahren abzusitzen. Unter anderem wird ihm Drogenhandel und Zugehörigkeit zu einer kriminellen Vereinigung zur Last gelegt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten