28 Tote bei zwei Bombenanschlägen im Irak

Zahlreiche Verletzte

© Reuters

28 Tote bei zwei Bombenanschlägen im Irak

Bei der Explosion zweier Bomben in Bagdad sind am Samstag nach Polizeiangaben mindestens 28 Menschen getötet und 55 verletzt worden. Der zweite Anschlag ereignete sich im Süden Bagdads, als irakische Soldaten und eine örtlichen Patrouille eine Bombe entschärfen wollten. Nach Polizeiangaben wurden dabei ein Soldat und zwei Mitglieder der Patrouille getötet.

Zuvor war eine erste Bombe an einer Bushaltestelle in einem vor allem von Schiiten bewohnten Viertel im Nordwesten der irakischen Hauptstadt explodiert, wo sich an Samstagen viele Gläubige in einer wichtigen Moschee einfinden. Unter den 25 Toten befanden sich den Angaben der Behörden zufolge auch Frauen und Kinder. Das US-Militär bezifferte die Zahl der Toten bei dem dortigen Anschlag auf 20. Ob es sich um einen Selbstmord-Anschlag handelte, war zunächst unklar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen