Angebliches Trainingslager für Neonazis

Nahe Györ

© AP

Angebliches Trainingslager für Neonazis

Die ungarische Polizei hat Ermittlungen zu einem Ausbildungslager eingeleitet, in dem ungarische Neonazis in diesem Sommer ein militärisches Training für deutsche Gesinnungsgenossen abgehalten haben sollen. Dies berichtete die ungarische Nachrichtenagentur MTI am Dienstag. Zuvor hatten ungarische Medien unter Berufung auf die deutsche linke Zeitung "Junge Welt" über die Existenz eines solchen Ausbildungslagers in einem Wald nahe Györ berichtet.

Am Montagabend hatte das ungarische Staatsfernsehen Bilder aus dem nun menschenleeren Lager im Wald nahe dem Dorf Böny gezeigt. Zu sehen war, dass dort immer noch eine "Hausordnung" aushängt, wonach "Schwule, Juden und Zigeuner" keinen Zutritt hätten. Ein Vertreter der rechtsextremen Organisation "Ungarische Nationale Front" (Magyar Nemzeti Arcvonal) bestätigte im Fernsehen, in diesem Juli in dem Lager militärische Ausbildungen veranstaltet zu haben. Er bestritt jedoch, dass daran auch Deutsche teilgenommen hätten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen