Arnie hält

Besuch im Irak

© Reuters

Arnie hält "Terminator"-Versprechen

Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat sein berühmtes "Terminator"-Versprechen mit einem Besuch bei US-Soldaten im Irak erfüllt. "I'll be back" habe er 2003 Soldaten im Irak versprochen und nun sei er zurückgekommen, sagte der frühere Action-Star am Montag im "Camp Victory" in Bagdad, wo der gebürtige Steirer von vielen Hundert Soldaten begeistert empfangen wurde.

Der Politiker verteilte Autogramme, Zigarren und lud die Soldaten dazu ein, am Dienstag in der Früh mit ihm Fitnesstraining zu machen, berichtete die "Los Angeles Times". US-Medienberichten zufolge servierte der Gouverneur den Soldaten auch das Frühstück.

"Man muss durchhalten"
Schwarzenegger bedankte sich für den Einsatz der Truppen und würdigte ihr Durchhaltevermögen. Auch er habe sich in seinen Jahren als Bodybuilder oft gefragt, warum er diese Strapazen auf sich nehme. "Man muss einfach durchhalten", sagte der frühere "Mister Universum" laut der Zeitung "Sacramento Bee". Die Soldaten applaudierten lautstark, als Schwarzenegger scherzte, er würde sich vielleicht für das Amt als US-Präsident bewerben, wenn ihm dies erlaubt wäre. Nach der amerikanischen Verfassung dürfen nur Personen, die auf US-Boden geboren wurden, auch das höchste Amt in Washington bekleiden.

Bereits am Montagabend war Schwarzenegger mit Spitzenvertretern der US-Armee im Irak zu einem Abendessen zusammengekommen, darunter dem Truppenkommandanten Raymond Odierno. Einem Sprecher zufolge wollte Schwarzenegger auch irakische Spitzenpolitiker treffen. Der Irak-Besuch sei schon seit längerem geplant gewesen, doch habe man ihn wegen der innenpolitischen Krise in Kalifornien immer wieder aufschieben müssen.

Vor seiner Rückkehr nach Kalifornien wollte Schwarzenegger noch die Gräber seiner Eltern in Graz besuchen und an einem Umweltschutz-Event in Mailand teilnehmen, hieß es. Schwarzenegger soll noch am Dienstag in der steirischen Landeshauptstadt eintreffen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen