Ausschreitungen nach CDU-Wahlkampfabschluss

Keine Festnahmen

© APA

Ausschreitungen nach CDU-Wahlkampfabschluss

Mehrere Personen, die die Polizei dem linksextremistischen Protestlager zurechnete, seien vom Veranstaltungsort Alte Oper in Richtung Bahnhofsgebiet gezogen.

Keine Festnahmen
Die Protestierenden hätten etwa 15 größere Scheiben zerstört und damit einen nicht unerheblichen Sachschaden angerichtet. Festgenommen wurde zunächst niemand, wie die Polizei mitteilte.

Warnung vor Linksruck
Zum Abschluss des Landtagswahlkampfs in Hessen hatten die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Roland Koch am Abend eindringlich vor einem Linksruck in dem Bundesland gewarnt. Auf einer CDU-Kundgebung in Frankfurt am Main sprachen sie am Abend von Gefahren für Wirtschaft und Arbeitsplätze, wenn es in dem Bundesland zu einer rot-grünen Regierung mit Hilfe der Linken komme. Merkel, die drei Tage vor der Entscheidung am Sonntag zum letzten Mal in den hessischen Wahlkampf eingriff, bekundete nachdrücklich ihre Unterstützung für Koch und verteidigte auch dessen Kampagne zur Jugendkriminalität.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen