Bombenexplosion in Hauptstadt Moldawiens

40 Verletzte

Bombenexplosion in Hauptstadt Moldawiens

In der Hauptstadt Moldawiens (Republik Moldau), Chisinau, sind am späten Mittwochabend bei einer Explosion mindestens 40 Menschen verletzt worden. Wie die Behörden am Donnerstag mitteilten, ereignete sich die Detonation im Stadtzentrum, wo sich tausende Menschen für ein Freiluftkonzert versammelt hatten.

Erste Ermittlungen ergaben nach Angaben von Innenminister Viktor Katan, dass die Explosion durch eine Granate verursacht wurde. Ein terroristischer Hintergrund könne nicht ausgeschlossen werden, sagte Katan.

Moldawien, das ärmste Land Europas, befindet sich seit längerem in einer politischen Krise: Nach umstrittenen Parlamentswahlen hatte es in Chisinau bereits Ausschreitungen gegeben. Aus der Wiederholung des Urnengangs im Juli gingen die bisher regierenden Kommunisten als Verlierer hervor, sie wurden von einer liberalen Regierung abgelöst. Ein Nachfolger für den zurückgetretenen kommunistischen Präsidenten Wladimir Woronin ist wegen der schwierigen Stimmenverhältnisse im Parlament jedoch nicht in Sicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen