Gouverneur will Homo-Ehe erlauben

In New York

© AP

Gouverneur will Homo-Ehe erlauben

Der Gouverneur des US-Staats New York, David Paterson, hat am Donnerstag ein Gesetz zu gleichgeschlechtlichen Eheschließungen eingebracht. "Wir haben die Ehre und die Pflicht sicherzustellen, dass Gleichheit für jeden existiert", sagte der Demokrat Paterson in einer Ansprache, die live vom Fernsehsender NY1 übertragen wurde. Es ist jedoch ungewiss, ob der Gesetzesentwurf vom Parlament in der Hauptstadt Albany angenommen wird.

Entwurf 2007 zurückgewiesen
Der Entwurf war bereits 2007 zurückgewiesen worden. Während das Unterhaus ihn annahm, wurde er von dem von Republikanern dominierten Oberhaus abgewiesen. Nun verfügen die Demokraten über eine knappe Mehrheit im Oberhaus, die möglicherweise aber nicht ausreicht.

Wäre fünfter US-Staat
Sollte das Gesetz angenommen werde, wäre New York der fünfte US-Staat, in dem gleichgeschlechtliche Eheschließungen möglich sind. Vor Vermont, das in der vergangenen Woche ein entsprechendes Gesetz verabschiedet hatte, hatten sich bereits Connecticut, Iowa und Massachusetts dafür entschieden. In Kalifornien tobt ein erbitterter Rechtsstreit zwischen Befürwortern und Gegnern der Homosexuellen-Ehe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen