Italien fordert mehr US-Truppen für Afghanistan

Nach Italiener-Tod

© AP Photo/Alessandra Tarantino

Italien fordert mehr US-Truppen für Afghanistan

Einen Tag nach dem Tod eines italienischen Soldaten in Afghanistan hat Außenminister Massimo D'Alema von den USA die Entsendung weiterer Truppen in die Krisenregion gefordert. "Ich bin mit den Amerikanern einverstanden, dass mehr Truppen in Afghanistan benötigt werden, aber sie selber müssen ihre Präsenz verstärken", sagte D'Alema am Donnerstag in einer Fernsehsendung. Die USA verlangen seit Monaten von den NATO-Verbündeten, Verstärkung in den Süden Afghanistans zu schicken. Dort haben die aufständischen Taliban-Kämpfer ihre Hochburgen.

Italiener bei Hilfsaktion ums Leben gekommen
Der italienische Soldat war am Mittwoch bei einer Hilfsaktion für Zivilisten 60 Kilometer von Kabul entfernt von Aufständischen getötet worden. Ein weiterer Soldat wurde bei dem Angriff verletzt. Der Leichnam sollte nach Angaben der Nachrichtenagentur ANSA am Freitag nach Italien zurückgeflogen werden. Die Beisetzung sei für Samstag geplant. Italien ist derzeit mit 2880 Soldaten an der internationalen Afghanistan-Schutztruppe ISAF beteiligt

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen