Obama fordert von Israel Siedlungsstopp

Scharfe Töne

© EPA

Obama fordert von Israel Siedlungsstopp

US-Präsident Barack Obama rückt von der israelischen Regierung ab: Bei einem Treffen mit dem palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas forderte er am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) in Washington erneut den Stopp aller Siedlungsaktivitäten der Israelis in den besetzten Gebieten. Allerdings müssten auch die Palästinenser ihren Verpflichtungen - vor allem nach mehr Sicherheit im Westjordanland - nachkommen, sagte Obama.

Verbündete
Er betonte, dass die USA ein enger Verbündeter Israels blieben. Allerdings müssten beide Seiten ihren Beitrag leisten, damit die Zwei-Staaten-Lösung verwirklicht werden könne, bei der Israel und ein palästinensischer Staat in Frieden und Sicherheit nebeneinander leben würden. Abbas sagte nach dem Gespräch im Oval Office, Fortschritte im Konflikt zwischen Palästinensern und Israel seien dringend erforderlich. Dabei sei "die Zeit ein wichtiger Faktor".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen