Putin will Stopp von Irans Atomprogramm

Forderung

© AFP

Putin will Stopp von Irans Atomprogramm

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die iranische Führung aufgefordert, ihr Programm zur Anreicherung von Uran einzufrieren. Wie der russische Außenminister Sergej Lawrow am Mittwoch mitteilte, appellierte Putin bei einem Treffen mit dem iranischen Atom-Chefunterhändler Said Jalili am Dienstag mit Nachdruck an Teheran, die entsprechenden Forderungen der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO/IAEA) und des UN-Sicherheitsrats ernst zu nehmen. Teheran verweist darauf, dass es sich an den Atomwaffensperrvertrag halte und die Atomenergie nur zufriedlichen Zwecken nutze.

Lawrow betonte, Russland wolle die Erkenntnisse aus dem jüngsten Bericht der US-Geheimdienste zum iranischen Atomprogramm in die Beratungen über neue Sanktionen gegen die Islamische Republik einbeziehen. Die US-Einschätzung sei einer der Faktoren bei der Frage, ob neue Strafmaßnahmen nötig seien, sagte der russische Außenminister weiter. Die fünf ständigen Mitglieder des US-Sicherheitsrats und Deutschland beraten derzeit über neue Sanktionen gegen den Iran wegen dessen Atomprogramms.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen