Stalin darf zur Wahl antreten

Russland

© EPA

Stalin darf zur Wahl antreten

Stalin darf nun doch in Sibirien kandidieren. Russlands zentrale Wahlkommission kassierte am Dienstag das Urteil einer unteren Instanz. Diese hatte den Politiker Dmitri Stalin - nicht verwandt mit dem 1953 gestorbenen Sowjetdiktator Josef Stalin - von der Wahl im sibirischen Kreis Chanty-Mansijsk ausgeschlossen. Als Grund nannte sie einen Formfehler.

Ausschluss nicht gerechtfertigt
Stalins Partei "Gerechtes Russland" legte Berufung gegen das Urteil ein. Der Politiker sei nur wegen seines Namens suspendiert worden, hatte ein Sprecher protestiert. Die Kommission entschied nun, dass der Formfehler keinen harten Schritt wie einen Ausschluss rechtfertige, wie die Agentur Interfax meldete.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen