Wertvollster Börsen-Starter aller Zeiten

Aktuell

Wertvollster Börsen-Starter aller Zeiten

Die Konzernmutter Volkswagen nahm mit der Emis­sion 9,4 Mrd. Euro ein. 

Börsengang. Dass ein Porsche zum Überholen taugt, zeigte sich beim Börsen-Debüt des Sportwagenbauers am Donnerstag. Obwohl die Finanzmärkte im Rückwärtsgang fahren, legte die Aktie der Porsche AG einen guten Start hin.

Rekorde. Der Ausgabepreis der Porsche-Titel lag mit 82,50 am oberen Ende der Spanne. Damit erreichte das Unternehmen eine Bewertung von 75,2 Mrd. Euro und ist der wertvollste Börsenneuling aller Zeiten in Europa. 9,4 Mrd. Euro spülte die Emission der knapp 114 Mio. Porsche-Vorzugsaktien in die Kassen der Konzernmutter VW – damit ist es der größte Börsengang in Deutschland seit der Telekom 1996.

Weltweit ist Porsche das mit Abstand größte IPO im 3. Quartal und das drittgrößte im bisherigen Jahr. In Europa ist es das größte Debüt seit 11 Jahren.

Mit 84 Euro war der erste Börsenkurs der Porsche-Titel rund 2 % über dem Ausgabepreis. Zeitweise stieg der Preis um rund 5 % auf mehr als 86 Euro, um sich dann rund um die 82,50 Euro einzupendeln.

Porsche-Chef: ›Großer Traum geht in Erfüllung‹

Großer Empfang. Der gelungene Börsenstart der Porsche AG ist aktuell ein Ausreißer. Just am Tag vor der Erstnotiz war der Frankfurter DAX auf den niedrigsten Stand seit November 2020 gestürzt; seit Jahresbeginn hat der Index 25 % eingebüßt. Dementsprechend wurde dem Newcomer (der bald für den Online-Händler Zalando in den DAX einziehen könnte) ein großer Empfang bereitet: Der Handelssaal war mit Porsche-Plakaten dekoriert, vor dem Gebäude standen Sportwagen Spalier. „Heute geht für uns selbst ein großer Traum in Erfüllung“, sagte Porsche- und VW-Chef Oliver Blume. Jetzt bleibt abzuwarten, wie sich Porsche an der ­Börse behauptet.