Arbeitslosigkeit in Tschechien bei 7,4 Prozent

Die Arbeitslosenrate in Tschechien betrug Ende Juni 7,4 Prozent und war damit um 0,1 Prozent höher als vor einem Jahr. Im Vergleich zum Mai 2014 ist sie um 0,1 Prozent gesunken. Dies teilte das Arbeitsministerium in Prag mit. In dem Land mit 10,5 Millionen Einwohnern waren Ende Juni 537.179 Menschen auf Jobsuche.

In den letzten Monaten ist die Arbeitslosigkeit dank der Erholung der Wirtschaft und der Saison-Arbeitsplätze rückläufig. Im Jänner hatte sie mit 629.274 Jobsuchenden noch 8,6 Prozent ausgemacht. In den kommenden Monaten könnte jedoch die Arbeitslosigkeit wieder leicht steigen, weil sich die Schulabsolventen bei den Arbeitsämtern melden werden, sagte die Generaldirektorin der Arbeitsämter-Zentrale, Marie Bilkova.

Mehr dazu