Banken leihen sich 529,5 Milliarden Euro bei der EZB

Die krisengeschüttelten europäischen Banken haben sich zum zweiten Mal binnen gut zwei Monaten eine halbe Billion an billigem Geld von der Europäischen Zentralbank (EZB) geholt. Insgesamt liehen sich Europas Kreditinstitute die Rekordsumme von 529,5 Milliarden Euro für außergewöhnlich lange drei Jahre, wie die EZB am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

Die Währungshüter wollen damit eine Kreditklemme verhindern. 800 Banken beteiligten sich an dem Geschäft.