Las_Vegas_Machine

Century Casinos im 2. Quartal mit Erlösrückgang und Betriebsverlust

Die an der Wiener Börse und an der NASDAQ notierte Century Casinos Inc. hat im zweiten Quartal einen operativen Verlust von 1,045 Mio. Dollar (735.812 Euro) eingefahren. Im 2. Quartal 2008 hatte der Verlust 126.000 Dollar betragen.

Der operative Verlust im ersten Halbjahr 2009 betrug 2,504 Mio. Dollar oder 0,10 Dollar je Aktie - nach -649.000 Dollar im ersten Halbjahr 2008. Die Nettoerlöse waren im 2. Quartal mit 11,884 Mio. Euro um 14 Prozent geringer als im 2. Quartal 2008, im Halbjahr betrug der Rückgang 13 Prozent auf 23,883 Mio. Dollar.

Das konsolidierte bereinigte EBITDA ging im 2. Quartal im Jahresabstand um 33 Prozent auf 1,563 Mio. Dollar zurück. Grund für die rückläufigen Nettoerlöse sei ein Rückgang der Nettoerlöse an den Standorten in Colorado und wechselkursbedingt auch in Edmonton (Kanada).

Die Nettoerlöse (in lokaler Währung) der Casinos Poland Ltd., an der die Century Casinos eine Drittelbeteiligung halten, stiegen um 11 Prozent, das EBITDA stieg um 43 Prozent und der Nettogewinn um 167 Prozent.

Einschließlich verkaufter Geschäftsbereiche berichtet die Gesellschaft einen Nettogewinn von 18,903 Mio. Dollar im 2. Quartal 2009, nach 835.000 Dollar im 2. Quartal 2008. Ende Juni wurde auch der Verkauf der Südafrika-Tochter Century Casinos Africa abgeschlossen. Er brachte einen Nettoerlös von 32,6 Mio. Euro ein.