Hongkong

China beruhigt die Märkte: 8,5 % Wachstum im dritten Quartal

China will mit einer optimistischen Prognose Sorgen am Markt über das Wirtschaftswachstum in der Volksrepublik zerstreuen. Im dritten Quartal werde das BIP im Vergleich zum Vorjahr voraussichtlich um rund 8,5 Prozent wachsen, erklärte eine Expertenkommission der chinesischen Regierung. Im zweiten Quartal wuchs die chinesische Wirtschaft um 7,9 Prozent. Die Kommission ist unterhalb der wirtschaftlichen Planungsbehörde des Landes angesiedelt.

Das staatliche Informationszentrum SIC teilte im "China Securities Journal" mit, die Führung in Peking werde die Wirtschaft weiter unterstützen und bei der Geldpolitik im zweiten Halbjahr angemessene Maßnahmen ergreifen. Die Kreditvergabe werde im August bei rund 500 Mrd. Yuan (51,4 Mrd. Euro) liegen, nachdem sie im Juli auf 356 Mrd. Yuan gefallen war.

Insgesamt habe die chinesische Wirtschaft die Talsohle durchschritten, jedoch würden die Wachstumsraten aufgrund der schwachen Exporte weiter hinter dem Potenzial der Volksrepublik zurückbleiben. Die Regierungskommission geht davon aus, dass Chinas Exporte im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 20 Prozent fallen werden.