Leoni will von Autobranche unabhängiger werden

Deutsche Autozulieferer werden zuversichtlicher

Der Geschäftseinbruch bei den deutschen Autozulieferern fällt heuer einer Umfrage zufolge geringer aus als zunächst befürchtet.

Während im Mai noch fast drei Viertel der Großunternehmen Umsatzrückgänge von mehr als 20 % vorhergesagt hätten, seien es jetzt weniger als die Hälfte, teilte das Beratungsunternehmen A.T. Kearney in Düsseldorf mit. Vergleichsweise optimistisch zeigten sich bei der Umfrage unter weltweit mehr als 190 Firmen gerade kleine Zulieferer.

Insbesondere europäische Lieferanten schätzten ihre aktuelle Situation im Vergleich zum Mai 2009 besser ein. Während im Mai noch 94 % der befragten europäischen Zulieferer von einem Umsatzrückgang 2009 ausgingen, glaubten mittlerweile 28 % ihren Umsatz von 2008 auch in diesem Jahr halten oder sogar steigern zu können. Unter den kleinen Zulieferern sehe sogar jeder zweite Umsatzzuwächse von über 10 %.

Die Situation der Zulieferindustrie sei trotz der Anzeichen für eine leichte Erholung aber weiterhin kritisch. So erwarteten zwei Drittel der befragten Unternehmen mehr Insolvenzen unter den Zulieferern als in den vergangenen 12 Monaten.